Themenweg Hirschhagen

Hirschhagen gehört zu Hessisch Lichtenau. Dort wurde zwischen 1936 bis 1945 eines der größten Sprengstoffwerke des Dritten Reiches mit fast 400 Gebäuden errichtet und betrieben. Der Themenweg ist 5 km lang und mit 15 Informationstafeln ausgestattet.

Erklärt wird die Produktion von Sprengstoff und Munition unter menschenunwürdigen und lebensgefährlichen Bedingungen sowie der Tagesablauf der Arbeiter, Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die durch die Rüstungsindustrie verursachten Umweltschäden im Boden und Grundwasser. Aber auch die Sanierung und die Umwandlung des Rüstungsstandortes in ein Industriegebiet werden erläutert.

Der Themenweg ist ganzjährig für Besucher frei zugänglich.

Es werden Führungen und Planwagenfahrten angeboten.

 

Weitere Informationen unter  
hirschhagen.de
oder www.hessisch-lichtenau.de


naturpark_welle Naturpark
Spenden Sie jetzt an den Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle

IBAN:
DE 47 5225 0030 0050 0011 63

BIC:
HELADEF1ESW

Sparkasse Werra-Meißner


Sie wollen mehr über unsere Arbeit erfahren?

> hier lesen