Erste kommunale Microsite online: www.grenzenlos-nordhessen.de



Ende vergangener Woche ist die erste kommunale touristische Microsite des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land ans Netz gegangen. Unter der bereits eingeführten Internetadresse www.grenzenlos-nordhessen.de präsentieren hier nun die bereits seit 2006 auch in der Tourismusförderung gemeinsam agierenden Kommunen Sontra, Herleshausen und Nentershausen (Zweckverband Interkommunale Zusammenarbeit „InKomZ“) ihr touristisches Angebot.

Dabei greifen die InKomZ-Kommunen auf die Struktur der Internetseite des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land www.naturparkfrauholle.land zurück und übernehmen Inhalte und Strukturen von dort. Die Pflege der Tourismusseite des InKomZ kann so ohne Mehraufwand für die Kommune im Rahmen der zentralen Seiten-Aktualisierung durch die Geo-Naturpark-Geschäftsstelle erfolgen. Den Kommunen obliegt es lediglich, örtliche Inhalte zu ergänzen und auf dem laufenden Stand zu halten.

„Ein wichtiges Ziel dieser Kooperation ist die Reduzierung des personellen Aufwands in den Kommunen für die Pflege der örtlichen touristischen Internetdarstellung bei zugleich gestiegener Aktualität“, erklärt Geo-Naturpark-Mitarbeiterin Claudia Krabbes. Weiterhin soll durch ein wachsendes Netzwerk kommunaler Tourismusseiten auch die Zugehörigkeit zum Geo-Naturpark optisch deutlicher werden. Potenzielle Gäste können sich dadurch auch räumlich besser im Frau-Holle-Land orientieren.

„Die Informationen aus den drei Kommunen, zu den Freizeiteinrichtungen und zu den Gastgebern sind für Smartphone, Tablet und PC gleichermaßen gut darstellbar“, erläutert Sontras Stadtmanager Alexander Dupont, der für das notwendige Redaktionssystem geschult wurde und die Inhalte für die drei InKomZ-Kommunen erarbeitet hat. InKomZ-Verbandsvorsitzender Thomas Eckhardt freut sich, dass auf diese Weise auch Inhalte der neuen Grenzenlos-Nordhessen-Seite auf der Website des Geo-Naturparks eingefügt werden können. Die neue Seite widmet sich sowohl dem Kulturraum als auch dem Naturraum der drei Kommunen, der reiseauslösenden touristischen Infrastruktur wie auch den Freizeiteinrichtungen und Ausflugstipps. Im Servicebereich können Angebote der drei Kommunen aber auch die regionalen Angebote des Geo-Naturparks abgerufen werden.

Der Geo-Naturpark hatte bereits in den vergangenen Jahren eine Reihe sogenannter Microsites aufgebaut. Diese waren bislang jedoch nicht räumlich abgegrenzt, sondern thematisch. Sie widmen sich der Mohnblüte, der Kirschenzeit oder dem Werra-Burgen-Steig Hessen. Das Angebot kommunaler Microsites steht nun allen Kommunen im Geo-Naturpark offen.

Adresse der neuen Website: www.grenzenlos-nordhessen.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden!

Haben Sie Fragen?

Das Servicetelefon
Tel.: 05651 992330


naturpark_welle Naturpark