Premiumweg P5 Plesse

Wanfried

Premiumweg P5 Plesse
Schwierigkeitsgrad: mittel
Streckenlänge: ca. 9 km
Erlebnispunktzahl: 62

Schmale Waldpfade, Wiesenwege, steiler Anstieg, Treppenstufen, Wanderschuhe empfohlen,

Höhenprofil herunterladen Prospekt herunterladen

Die Tour

Die nur 9 km sollten nicht unterschätzt werden: Der Weg führt vom Flusstal hinauf auf die weithin sichtbare Kalksteinwand Plesse, zum im Oktober 2023 neu eröffneten Aussichtsturm Plesse auf 479 m und an das Nationale Naturmonument Grünes Band Hessen mit seinem Kolonnenweg (auf 430 m):

Vorbei an Flachlandmähwiesen, die teils von Schafen beweidet werden, führt der Weg von Wanfried zunächst zum Wasserfall Elfengrund. Dieser ergießt sich über Kalktuff und wächst durch biochemische Prozesse immer weiter in die Höhe. Der Weg führt durch artenreiche Kalk-Buchenwälder. Ab und zu ist eine Eibe zu entdecken. Der Wald am Premiumweg ist seit 2023 als Naturwald ausgewiesen und aus der Bewirtschaftung genommen, er soll sich zu einem Urwald entwickeln und der Artenvielfalt dienen. Im weiteren Verlauf führt der Weg direkt an und durch das Nationale Naturmonument Grünes Band Hessen. An der 1640 und 1755 durch Bergstürze entstandenen Steilwand des Plessefelsens brütet der Wanderfalke und auch der seltene Uhu ist hier zu Hause. Oben auf diesem Muschelkalkplateau und an seinen Fels- und Schutthängen haben sich seltene Pflanzen wie die Kalkaster, Orchideen, Enziane und die Türkenbundlilie angesiedelt. Der Aussichtspunkt am  Plesseturm erlaubt einen grandiosen Blick über das Werratal. Zurück geht es durch Wiesen und Wälder, vorbei an Streuobstwiesen und einem Grillplatz mit Wassertretanlage. Das FFH-Gebiet „Plesse-Konstein-Karnberg“, durch das der P5 teilweise führt, ist Teil des Biotopverbundes Grünes Band und des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

In den Räumen des Ritterguts Kalkhof, - man kann ihn vom Weg aus im Tal liegen sehen, und über einen kurzen Abstecher besuchen -, wurde im September 1945 Geschichte geschrieben. Dort wurde das Wanfrieder Abkommen zwischen Amerikanern und Sowjets geschlossen und durch gemeinsames Anstoßen mit alkoholischen Getränken besiegelt. Landläufig nennt man die so entstandene veränderte Grenzführung „Whisky-Vodka-Linie“. Damit sich die Eisenbahnlinie komplett auf amerikanischem Territorium befand, wechselten mehrere Dörfer die Zugehörigkeit zu sowjetischer und US-amerikanischer Besatzungszone.

Nach der Wanderung können Sie am ehemaligen Wanfrieder Endhafen der Weser-Werra-Schifffahrt, der Schlagd, entspannen. Der Endhafen war es, der dem fachwerkbunten Ort nicht nur Handel, Blüte und Reichtum, sondern 1608 auch die Stadtrechte bescherte. Die beliebte Hafengaststätte hat einen großen Freisitz direkt an der Hafenmauer mit Blick auf zwei alte Schuten (Lastenkähne). Sehr sehenswert ist auch die Fachwerkaltstadt Wanfrieds, die augenscheinlich vor allem in der Renaissancezeit ihre Blüte erlebte, als Wanfried Hafen vor allem für die Reichsstadt Mühlhausen war.

Mehr Kilometer: Über den Dietemannpfad (24) lässt sich die Wandertour erweitern. Der Dietemannpfad mündet auf den P12, so lassen sich beide Premiumwege kombinieren. Außerdem erweitert der Rundweg 3 Kratzberg die Wanderstrecke.
Weniger Kilometer: Über den Rundweg 2 Elfengrund lässt sich der P5 ein wenig abkürzen.

Anfahrt

Startpunkt

a) mit Zuweg: Wanderparkplatz Plesseblick, in 37281 Wanfried, am Ende der Plouescatstraße. Zum Eintrag bei Google Maps: Startpunkt

b) Wanderparkplatz Grillplatz, in 37281 Wanfried, Zum Eintrag bei Google Maps: Startpunkt

c) Wanderparkplatz Elfengrund an der Bundesstraße B249 zwischen Wanfried und Mühlhausen, Zum Eintrag bei Google Maps: Startpunkt

Anreise

mit ÖPNV: Haltestelle Wanfried Werraaue oder Gesamtschule, Servicetel. 0800 939 0800 www.nvv.de oder www.vsninfo.de oder www.bahn.de.

Ausgeschilderter Wohnmobilhafen in Wanfried und Stellplätze an der Friedensfabrik, Bahnhofstr. 15.

Einkehr


Hafengaststätte Zur Schlagd, Wanfried
Auf der Schlagd 2
37281 Wanfried

05655 9249771
E-Mail
http://www.zurschlagd.de

Café am Bahnhof, Wanfried
Bahnhofstr. 16
37281 Wanfried

05655 924960

Hotel-Restaurant Zum Schwan, Wanfried
Marktstr. 20
37281 Wanfried

05655 3200061
E-Mail
http://www.zum-schwan-wanfried.de

Handwerksladen
Kalkhof
37281 Wanfried

https://www.facebook.com/HandwerkerladenWanfried

Christinchen - das kleine Café (saisonal)
Marktstr. 2
37281 Wanfried

0177 4934541
E-Mail

Weitere Infos & Buchen

<p>Weitere Informationen und/oder die Buchung eines Naturparkführers erfolgen über das Naturparktelefon: 05657 64499-0, Kernzeit Montag bis Freitag 9 bis 14 Uhr und nach Absprache oder senden Sie uns eine E-Mail unter: <a href="mailto:info@naturparkfrauholle.land" title="mehr lesen">info@naturparkfrauholle.land.</a></p>

Tipps

Mehr erfahren zum Naturwald Plesse: https://hessen.nabu.de/naturundlandschaft/waelder/naturwaelder/hessensnaturwaelder/26714.html

Mehr zum Nationalen Naturmonument Grünes Band Hessen.

Umleitungen, Sperrungen, wichtige Hinweise?

Bewegte Bilder:

Mehr erfahren zum Lebensraum Hangkante und Biodiversität am P5.

Mehr erfahren zum Lebensraum Buchenwald und Biodiversität am P5.

Mehr erfahren zum Lebensraum Kalkmagerrasen und Biodiversität am P5.

Einkaufsmöglichkeiten


Beerenhof Feußner
Plouescatstraße 12
37281 Wanfried

05655-209
E-Mail
weitere Informationen
Vorschau

Birkenhof
Birkenhof 1
37281 Wanfried

05655-8627
E-Mail
weitere Informationen
Vorschau

Bäckerei Wolf
Wallgasse 21
37269 Eschwege

05651-33550
E-Mail
weitere Informationen

Bäckerei Siemon
Obergasse 38
37281 Wanfried

05655-292
E-Mail
weitere Informationen


Holles Schaf Shop