Aktuelle Umleitungen, Sperrungen und wichtige Hinweise

Allgemeine Hinweise:

An allen Wanderwegen ist mit Beeinträchtigungen aufgrund von Sturmschäden zu rechnen, die noch nicht vollständig behoben werden konnten. Außerdem sind durch die Holzabfuhr bei "nassem Wetter" vereinzelt tiefe Spurrinnen entstanden, die noch beseitigt werden. Wo es möglich war haben wir Umleitungen eingerichtet.

Überall im Geo-Naturpark finden noch Holzfällarbeiten statt. Aufgrund der trockenen Sommer 2018 und 2019 ist ein starker Befall mit Borkenkäfer zu verzeichnen. Befallene Bäume müssen schnellstmöglich entfernt werden. Wegsperrungen sind unbedingt zu beachten. Es besteht Lebensgefahr! Nach Starkregenereignissen ist noch einige Tage mit umstürzenden Bäumen zu rechnen.

Bei ihrer Wanderplanung achten Sie bitte auf die Sonnenuntergangszeiten! Währen der Dämmerung und in der Nacht genießen unsere Wildtiere gern ihre Ruhe!

Bitte denken Sie daran, dass im Hochsommer Brombeeren und Brennesseln entlang der Pfade wuchern, wir empfehlen lange Hosen.

Spezielle Hinweise:

Premiumweg P1 Hoher Meißner: Zufahrt zum Frau-Holle-Teich nicht über Kreuzung Schwalbenthal möglich. Hier besteht bis auf unbestimmte Zeit eine Straßensperrung. Die Zufahrt kann vom Norden über Frankenhain oder Weißenbach erfolgen. 

Premiumweg P4 Hessische Schweiz: Der Bereich Hörnelücke ist bei nasser Witterung nicht begehbar, da sehr anspruchsvoll. 

Premiumweg P5 Plesse: Aussichtsturm gesperrt. Man kann trotzdem die Aussicht genießen.

Premiumweg P14 Bilstein und Kaufunger Wald:

Der Bilsteinturm ist bis zur Lockerung der Beschränkungen, die zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten, gesperrt, da die Abstandsregelungen im Turm nicht gewährleistet werden können. Wir empfehlen die Nutzung unserer App, streckenweise fehlen noch Markierungszeichen.

Am 02.09.2019 begannen die Rodungs- und Wegebefestigungsarbeiten im Zusammenhang mit der Erweiterung des Windparks Hausfirste um fünf Windkraftanlagen. Es ist geplant, den Windpark bis Ende 2020 fertigzustellen. Bis dahin wird es auf einigen Wanderwegen (auch dem P14) und Mountainbike-Routen zu Behinderungen kommen, die temporäre Umleitungen notwendig machen. Umleitungsvorschläge werden auf Ankündigungstafeln an den Wanderparkplätzen angebracht. Die Umleitungen werden im Kaufunger Wald an den relevanten Kreuzungspunkten ausgeschildert. Der Bilstein-Bike-Marathon wird über den Vielarmigen Wegweiser und den Premiumwanderweg P14 zusammen mit der „Schwarzenbergrunde“ über den X7 (Herkulesweg) ins Niestetal geleitet. Im Rahmen der Anbindung des Windparks an das öffentliche Stromnetz wird es zu temporären Bauarbeiten im Gläsnertal bis hin zur Königs-Alm kommen. Umleitungen und Sperrungen im Bereich der Wanderwege 7, 8, 13 sowie X7 dauern maximal einige Wochen und werden jeweils kurzfristig auf unserer Webseite angekündigt und im Wegenetz bzw. an den relevanten Wanderparkplätzen ausgeschildert. Für die dauerhafte Erreichbarkeit der Gaststätte Bilsteinturm wird gesorgt. 

Premiumweg P22 Sankt Ottilien: Wir haben eine Umleitung zwischen "Zollstock" und dem Wanderparkplatz "Sängerbuche" eingerichtet, um Holzrückearbeiten zu umgehen.

Premiumweg P24 Söhrewald/GrimmSteig: Wir haben eine Umleitung im Bereich des Köhlerplatzes eingerichtet, da der Köhlerplatz von starkem Windwurf betroffen ist.

Werra-Burgen-Steig Hessen: Im vom Autobahnbau betroffenen Bereich zwischen "Hasengarten" und Wölfterode ist eine Umleitung eingerichtet.

GrimmSteig: Nähere Informationen auf www.grimmsteig.de

Von allen anderen Wegen sind uns derzeit keine Einschränkungen bekannt.

Letzte Änderung: 7. Oktober 2020

Erläuterungen zu den angegebenen Schwierigkeitsgraden

Erläuterungen zu den angegebenen Schwierigkeitsgraden

Damit Sie beurteilen können, welche der Wanderungen in unserer Mittelgebirgsregion für Sie geeignet sind, kann unsere Angabe von Schwierigkeitsgraden hilfreich sein.

Sehr leichte Spazierwanderung ohne Barrieren. Die Strecken sind ausreichend breit, nur mäßig oder gar nicht steil und auch für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer mit Begleitung geeignet. Wir empfehlen Ihnen feste Wanderhalbschuhe oder feste Turnschuhe.

Leicht: Mit normaler Kondition gut zu schaffen. Leichte Steigungen evtl. einige Stufen, feste Wanderschuhe sind sinnvoll. Bei schlechtem Wetter relativ gefahrlos gehbar. Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht durchgängig geeignet. Beispiel: Premiumweg P8 Heiligenberg

Mittelschwer: Für Wanderer mit normaler bis guter Kondition. Überwiegend schmale Pfade, manchmal unregelmäßige Stufen. Feste bis knöchelhohe Wanderschuhe sind erforderlich. Bei schlechtem Wetter ist Trittsicherheit notwendig.

Schwer/anspruchsvoll: für sportliche Wanderer mit guter Kondition. Wege mit mehr als 15 km Länge, vielen Stufen oder mehreren, langen und starken Steigungen. Feste, knöchelhohe Wanderschuhe mit griffiger Sohle und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Beispiel: Premiumweg P16 Asbach-Sickenberg.


naturpark_welle Naturpark