Unser Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land zählt zu den schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Er gilt als einer von 30 bundesweiten Hotspots der Biodiversität.

Als er 1962 gegründet und als Zweckverband Naturpark Meißner-Kaufunger Wald organisiert wurde, sind ca. 45.000 Hektar der uns umgebenden Landschaft in den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land aufgenommen worden. Damit war er der drittkleinste hessische Naturpark.

Mit der Naturparkerweiterung 2007 wurde er mit rund 93.000 Hektar der drittgrößte Naturpark in Hessen. Die Naturparkfläche umfasste neben dem Meißner und dem Kaufunger Wald auch die Söhre, große Teile des Werratales mitsamt der „Hessischen Schweiz“ und dem Ringgau. Der Naturpark grenzt direkt an das "Grüne Band", das den Verlauf der früheren innerdeutschen Grenze bzw. Eisernen Vorhangs markiert. 

Eine erneute Ausweitung auf 113.942 Hektar erfuhr der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land am 6. Februar 2017. Weitere Teile von Hessisch Lichtenau und Großalmerode sowie die Stadt Sontra, die Gemeinde Herleshausen und die Gemeinde Nentershausen brachten Flächen ein. Zum 20. Juni 2022 kamen weite Teile der Gemeinde Cornberg dazu. Der Geo-Naturpark ist nun 115.639 Hektar groß.

Im Januar 2017 beschloss die Verbandsversammlung des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald die Umbenennung in:

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Werratal.Meißner.Kaufunger Wald

Dieser neue Name wird seit April 2017 umgesetzt.

 

Tourismusförderung, Naturschutz und Umweltbildung und unter einem Dach

Wir sind der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. 

Nach außen treten wir als Einheit auf. Gäste und Einheimische bemerken zumeist nicht, dass im Hintergrund zwei Partner aktiv für den Naturpark tätig sind. Zum 1. Januar 2017 haben sich der Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle-Land und die Werratal Tourismus Marketing GmbH zusammen geschlossen und verfolgen unter einer gemeinsamen Geschäftsführung das gemeinsame Ziel, den Naturerlebnisraum erlebbar und bekannt zu machen, aber auch zu schützen. Durch die Zusammenlegung der Geschäftsstellen und die inhaltliche Abstimmung der Projekte sind beste Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Arbeit gegeben. Für diese neue Organisationsstruktur erhielten wir den Tourismuspreis Hessen 2017 in der Kategorie "Innovationen und Marketing". 

Unsere Visionen, Ziele, Leitprojekte, aber auch den Status Quo haben wir in unserem Naturparkplan beschrieben. Dieser über 10 Jahre reichende Masterplan leitet uns seit Ende 2021.

Der Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Die Organe des Zweckverbandes Geo-Naturpark Frau-Holle-Land:

Vorstand:
Der Vorsitzende des Verbandsvorstandes ist Dr. Rainer Wallmann, Erster Kreisbeigeordneter des Werra-Meißner-Kreises,  weitere Vorstandsmitglieder sind der Landrat  des Landkreises Kassel, Andreas Siebert, und Nicole Rathgeber, Landrätin des Werra-Meißner-Kreises. 

Verbandsversammlung:
Der Landkreis Kassel entsendet 4 Mitglieder in die Verbandsversammlung. Der Kreistag des Werra-Meißner-Kreises wählt 8 Mitglieder in die Verbandsversammlung des Zweckverbandes. Die Gemeinde Nentershausen entsendet 1 Person in die Verbandsversammlung. Vorsitzende der Verbandsversammlung ist Martina Oehl.

Beirat:
Dem Beirat gehören 11 beratende Mitglieder an, die Naturschutz- und Landschaftspflege, Staatswaldungen, Privatwaldbesitzer, Landwirtschaft, Wander- und Heimatvereine, Verkehrsvereine, Landkreis Kassel und Kreisverwaltung Werra-Meißner vertreten und als Experten für Fragen zur Verfügung stehen. Vorsitzender des Beirates ist zurzeit Matthias Dumm.

Die Werratal Tourismus Marketing GmbH

Der Werra-Meißner-Kreis unterhält zu 100 % die Tourismusmarketinggesellschaft. Die Gesellschafterversammlung wird durch den Kreisausschuss gebildet.
 

Organigramm


Holles Schaf Shop