Unser Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land zählt zu den schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Er ist Teil des Hotspot 17 der Biodiversität. Diese Hotspots wurden vom BfN festgelegt.

Als er 1962 gegründet und als Zweckverband Naturpark Meißner-Kaufunger Wald organisiert wurde, sind ca. 45.000 Hektar der uns umgebenden Landschaft in den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land aufgenommen worden. Damit war er der drittkleinste hessische Naturpark.

Mit der Naturparkerweiterung 2007 wurde er mit rund 93.000 Hektar der drittgrößte Naturpark in Hessen. Die Naturparkfläche umfasste neben dem Meißner und dem Kaufunger Wald auch die Söhre, große Teile des Werratales mitsamt der „Hessischen Schweiz“ und dem Ringgau. Unser Naturpark grenzt direkt an das "Grüne Band", das den Verlauf der früheren innerdeutschen Grenze bzw. Eisernen Vorhangs markiert. 

Eine erneute Ausweitung auf 113.942 Hektar erfuhr der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land am 6.2.2017. Weitere Teile von Hessisch Lichtenau und Großalmerode sowie die Stadt Sontra, die Gemeinde Herleshausen und die Gemeinde Nentershausen brachten Flächen ein.

Im Januar 2017 beschloss die Verbandsversammlung des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald die Umbenennung in:

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Werratal.Meißner.Kaufunger Wald

Dieser neue Name wird seit April 2017 gelebt.

 

Unsere Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle unseres Geo-Naturparks befindet sich in der Niederhoner Str. 54 in 37269 Eschwege. 

Telefonisch erreichen Sie dort Anja Laun, Claudia Krabbes, Nursen Yasbay, Anke Fink und Dr. Sabine Budde unter Tel. 05651 992330; per E-Mail info@naturparkfrauholle.land

In unserer Geschäftsstelle befindet sich auch die zentrale Anlaufstelle des Projekts "Schaf schafft Landschaft", kurz "Schafland17", die von Christian Bringmann besetzt ist.

Das Büro ist üblicherweise Montag-Freitag in der Zeit von 9 bis 14 Uhr oder nach Absprache geöffnet. 

Infomaterial über den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land erhalten Sie auch in den Gastronomie-Betrieben auf und am Hohen Meißner, den örtlichen Tourist-Informationen in Eschwege, Bad Sooden-Allendorf, Witzenhausen und vielen Bürgerbüros.

Unser Geschäftsführer Marco Lenarduzzi hat sein Büro in Meißner-Germerode.


naturpark_welle Naturpark