Organisation der Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege

Innerhalb des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land arbeitet die Abteilung Naturschutz- und Landschaftspflege  seit Juli 2020 im Auftrag des Land Hessen und trägt die Aufgaben eines Landschaftspflegeverbandes für den Werra-Meißner-Kreis (WMK). 

 

Förderung

Die Abteilung wurde auf der Grundlage des Programms der Hessischen Landesregierung (HMUKLV) zur Förderung von Landschaftspflegeverbänden eingerichtet und ist den weiteren Landschaftspflegeverbänden in Hessen fördertechnisch gleichgestellt. Der Geo-Naturpark dem bundesweiten Dachverband „Deutscher Verband für Landschaftspflege“ in Ansbach angeschlossen.

Förderung

Förderung

Ein Plus für den hessischen Naturschutz: Neues Förderprogramm sichert Landschaftspflege-Verbände (LPV) in Hessen

Zuständigkeitsbereich Werra-Meißner-Kreis

Der Zuständigkeitsbereich von Landschaftspflegeverbänden bezieht sich jeweils auf einen Landkreis. Der Geo-Naturpark ist der drittgrößte Naturpark in Hessen und beinhaltet auf seinen inzwischen 113.942 Hektar Fläche den gesamten Werra-Meißner-Kreis. Somit ist die grundlegende Voraussetzung gegeben, sich in diesem Landkreis im Auftrag des Landes Hessen für die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege engagieren zu können.

 

Landschaftspflegekommission

Um ihrem Erhaltung der biologischen Vielfalt im Werra-Meißner-Kreis bestmöglich gerecht zu werden, ist der Abteilung die drittelparitätisch besetzte Landschaftspflegekommission beigeordnet (vgl. Satzung Geo-Naturpark §§ 13-15). In dieser Kommission vertreten sind Angehörige der Kommunen (2), des Kreisbauernverbandes (4), der anerkannten Naturschutzverbände (4) sowie der Verbandsversammlung des Zweckverbands Geo-Naturparks (2).

 

Arbeitsweise

Als Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege arbeiten wir nicht hoheitlich-behördlich, sondern in partnerschaftlich engem Austausch mit Landwirten, Landnutzern, Naturschützern und Kommunen des WMK. Gemeinsam wollen wir Nutzung und Wertschöpfung der Landschaft mit dem Erhalt von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen verbinden.

 

 „Die Gestaltung von Natur und Landschaft ist in Deutschland untrennbar mit dem Wirken des Menschen verbunden.“ Prof. Dr. Beate Jessel, 2017


naturpark_welle Naturpark