Premiumweg P15 Graburg

Diese EntdeckerTour am nordöstlichen Rand des Ringgau-Hochplateaus besticht durch seine Vielseitigkeit. Beim weiträumigen Umrunden von Weißenborn, einer der kleinsten Gemeinden Hessens, erleben Sie einen Wechsel von schroffen Felsabbrüchen, Kalkfelsfluren und schattigen Wald auf den Höhen mit offenen Feld- und Wiesenlandschaften im Tal. Dabei begeistern immer wieder weite Panoramablicke, beispielsweise zur Burg Normannstein bei Treffurt. Im zeitigen Frühjahr lassen sich Leberblümchen und Märzenbecher im Naturschutzgebiet Graburg entdecken. Weitere Besonderheiten sind Orchideen, Blaugrasrasen, Eibe, Elsbeere und Mehlbeere. Im Sommer präsentiert sich eine reiche Flora am Grünen Band. Der Werra-Burgen-Steig Hessen und der ARS NATURA begleiten den Premiumweg P15 über das Graburggebiet.


Anspruch
mittelschwere Tour, Wanderschuhe erforderlich, einige steile An-, Abstiege.

Startpunkt
a) Wanderparkplatz „Am Börnchen“ an der L3245 zw. Langenhain und Weißenborn (Eingabe für das Navi: N51 06 53.6, E10 05 31.1, 37299 Weißenborn) oder b) Wanderparkplatz „Zur Graburg“ an der L3300 zw. Weißenborn und Rambach (Navi: N51 07 10.6, E10 07 26.1) oder c) Gasthaus Faber (DGH) 37299 Weißenborn, Großburschlaer Str. 1 mit Zuweg


Anreise
Anreise mit ÖPNV: Haltestelle: Weißenborn Mitte, Servicetel. 0800 939 0800 www.nvv.de oder www.vsninfo.de/ oder www.bahn.de


Premiumweg P15 Graburg
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, anspruchsvolle Teilstücke
Streckenlänge: 14 km
Erlebnispunktzahl: 54
Führung
Fotogalerie
Download Flyer
GPS-Track: GPX / GDB
Einkehr & Einkauf